Know how

Apfelsaft pressen

In unserer Apfelplantage wachsen die herrlichsten Äpfel: Boskoop, Ontario, Cox Orange, Idared, Splitapfel, Gewürzapfel, Braeburn, Golden Delicious, Goldparmäne, James Grieve, Jonagored, Martiniapfel und Sternrenette. Natürlich stehen auch Birnen und Quittenbäume zwischen den Apfelreihen. Der letzte Samstag im Oktober lud mit seinem sonnigen Wetter gerade dazu ein, die Äpfel zu ernten. Insgesamt 650 Kilo Saftäpfel hatten wir am Nachmittag zusammen. Diese wurden dann drei Tage später in der Dorfgemeinschaft Klein Hundorf in der Saftstrasse zu leckerem Saft verarbeitet. Hier zeigen wir euch, wie wir das gemacht haben.

Zuerst werden die Äpfel gewaschen. Mit einer Kurbel wird die Trommel der „Apfelwaschmaschine“ gedreht, die Äpfel im Wasser ordentlich gebadet. Dreht man in die andere Richtung, purzeln die Äpfel an der Seite sauber gewaschen heraus.

a%cc%88pfelwaschen

apfelwaschmaschine

Die gewaschenen Äpfel kommen nun in den Schredder. Mit viel Getöse und sehr scharfen Messern werden die Äpfel zu Maische geschreddert.

apfelmaische_02

Zeitgleich wird die Packpresse vorbereitet.

apfelpresse_01

apfelpresse_03

apfelpresse_06

apfelpresse_07

Hier fließt der erste Saft aus der Presse. Mit einem Wagenheber wird die Presse zusammengedrückt und die Maische auf etwa Daumendicke gepresst. Der Saft fließt über eine Rinne in den Auffangtopf.

Und das bleibt von der Apfelmaische übrig: Trockener Presskuchen für den Kompost (und auch ein wenig für die Pferde).

apfelpresskuchen

Der frisch gepresste Saft schmeckt jetzt natürlich am besten! Aber um ihn haltbarer zu machen, wird der Saft in einem großen Kessel mit einem Gasbrenner auf etwa 80 Grad erhitzt. Das dauert bei diesem großen Kessel mit einem Fassungsvermögen von 190 Liter einige Zeit. In dieser Zeit haben wir natürlich weiter gepresst – und Saft getrunken.

apfelsaftkessel

Nach ungefähr 2 Stunden ist die Temperatur erreicht und der Saft kann abgefüllt werden. Hierbei ist Sauberkeit das oberste Gebot: Die Flaschen und die Deckel müssen vorher sehr gründlich gereinigt werden. Alternativ kann man den Saft auch in 5 Liter Plastikbeutel abfüllen (Bag-in-Box-Beutel).

apfelsaftabfuellen

Nun haben wir zwei große Kessel mit Apfelsaft abgefüllt. Der dritte Kessel wird mit einer Pressung aus Äpfeln und Roter Bete gefüllt (ungefähr 10% Rote Bete auf die gesamte Apfelmenge). Die Maische hat eine wunderbare Farbe…!

apfelrotebete

apelbetemaische

apfelbetesaft

Das Saft-Ergebnis:
Insgesamt 320 Liter Apfelsaft und 120 Liter Apfel-Rote Bete Saft aus ca. 650 Kilo Äpfeln, 30 Kilo Quitten und ein paar Roter Bete.

apfelbetesaftkisten

apfelsaftkisten